Amewu meldet sich mit »Blut« inklusive Remix-Version zurück // News

»Ich teile gerne, weil die Felder hier nicht mir gehören/Teil auch mit denen, die mit ihrer Gier den Frieden stören«

Lange war es ruhig um Amewu, doch vor einer knappen Woche meldete sich der Berliner mit seiner neuen Single »Blut« zurück. Die Gründe für seine lange Abstinenz nannte er in einem ausführlichen Statement auf Facebook:

Keine Woche später gibt es die Remix-Version mit Buddy Ghanaian Stallion on top. Auch wenn seit seinem letzten Solo-Projekt »Leidkultur« mehr als sieben lange Jahre vergangen sind, ist sich der 35-Jährige treu geblieben: Texte mit Inhalt, verpackt in einen perfekt mit den smoothen 808s harmonierenden Flow. »Ich muss so vieles lernen, was andere schon lang beherrschen/Doch damit will ich jetzt nicht das, was ich schon kann entwerten/Ich weiß warum und was die Defizite sind/Ich veränder‘ mich und nehm mich wie ich bin« – Poesie in Rap-Form.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here