25 Jahre »The Infamous« – Mobb Deep veröffentlichen Expanded Edition // News

-

Kein anderer Act hat die hiesige HipHop-Draufsicht so nachhaltig geprägt wie Mobb Deep, keine andere der großen New Yorker Bands stand so treu Seite an Seite wie Havoc und Prodigy. »You heard of us«? Gewiss. Aber haben wir auch richtig zugehört?

Mit »The Infamous« schufen Mobb Deep ein monolith-eskes Meisterwerk des 90s-Rap. Das zweite Album von Havoc und Prodigy um Klassikerhits wie »Right Back At You«, »Survival of the Fittest« oder dem unumgänglichen »Shook Ones Pt. II« zählte schon kurz nach Erscheinen zu den prägendsten Releases seiner Zeit und machten aus dem Duo aus Queensbridge final HipHop-Schwergewichte von internationalem Rang. Kein Wunder, dass sich unter den Gästen schon entsprechende Hochkaräter wie Nas, Raekwon, Ghostface Killah und Q-Tip befanden. Ihre ureigene Mischung aus kaltschnäuzigem Realtalk und cripsen Sample-Bangern gab dem Sound der Eastcoast über Jahrzehnte eine Formatvorlage.

Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum, das Album kam am 25. April 1995, erscheint nun erstmals die »Expanded Edition« von »The Infamous« mit haufenweise Bonusmaterial in digitaler Form. Neben »Shook Ones Pt. I (Original)« sind dort auch erstmalig Session-Mixes von »The Money (Version 2)« und »Lifestyles Of The Infamous« zum ersten Mal digital zu hören. Auch ein Vinyl-Release ist für das laufende Jahr geplant, auf dem neben dem Originalalbum auch eine Auswahl seltener Mixes und unveröffentlichter Tracks aus der Entstehungszeit enthalten sein sollen.

Es ist eine erstaunliche Randnotiz, dass Mobb Deep nicht mit ihrem ersten Album den Durchbruch schafften. Die New Yorker HipHop-Geschichte ist ja voll mit brillanten, oft nie wieder erreichten Debütalben, von »Critical Beatdown« über »Breaking Atoms« und »Enta Da Stage« bis hin zur Mutter aller unerreichten Debütalben, »Illmatic«. Mobb Deep sinistre Bordsteinpoesie fand erst auf »The Infamous« zu einer vorläufigen Vollendung, die bis heute weltweit Fans und Gehör findet.

Am 20. Juni 2017 verstarb Prodigy überraschend, nachdem er sein ganzes Leben lang an einer Sichelzellenanämie litt. Auf »The Infamous« werden er und Havoc für immer bestehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here