Puff Daddy, Ma$e, Lil Kim, The LOX, 112 u.v.m. – 20 Jahre Bad Boy Records Medley

20-Jahre-Bad-Boy
 
Take that, take that, take that: Wenn Puffy ruft, dann kommen sie alle. So geschehen gestern Abend bei den alljährlichen BET Awards in Los Angeles, als Rap-Mogul Sean Combs mal wieder den Jogginganzug rauskramte, um vor einem mit Stars gespickten Preisverleihungspublikum den hauseigenen Hit-Katalog auf Herz und Nieren zu prüfen. Denn auch wenn der Haaransatz des CEO über die letzten zwei Dekaden ein paar Zentimeter nach hinten gewandert ist, gilt im Hause Bad Boy Records weiterhin die Maxime »Can’t Stop, Won’t Stop (ähäh!)«. So ließ man sich während der knapp elf Minuten langen Performance weder von kleinen Ausrutschern (bei 5:15 min) oder miserablem Halb-Playback stoppen. Gemeinsam mit Puff Daddy brannten u.a. Ma$e, Lil Kim, The LOX, French Montana, Faith Evans und Ehrengast Pharrell ein Hit-Feuerwerk ab, das primär an die Zeit Ende der Neunziger erinnerte, als The Artist formerly known as Diddy in Alufolie gekleidet vom Chart-Thron auf die Konkurrenz herabblickte. Take that, take that, take that. Du weißt.