Frank Ocean – Voodoo (Snippet)

    »She’s got the whole wide world in her juicy fruit, he got the whole wide world in his pants.« Wenn man drüber nachdenkt, hat er ja auch recht. Endlich wieder etwas Neues von Frank Ocean. Endlich wieder schöner Gesang. Das »Nostalgia, Ultra« Über-Mixtape treibt zwar weiterhin Freudentränen in die Augenwinkel der Azzlacks, das stetige Füllen der iTunes-Playlisten rückt dieses Glanzstück leider viel zu oft auf die hinteren Plätze. Die Bubble-Tea-Hooks auf »Watch The Throne« haben im Zeitalter der Facebook-Chronik auch schon Lichtjahre auf dem Buckel. Die spärlich gesäten Konzert-Messen sind so rar, dass selbst nur 1 Prozent der musikindustriellen One-Percenter ihnen beiwohnen können oder dürfen.

    Gestern erschien dann »Voodoo«. Inkasso-Schreiben im Briefkasten, ungelesene SMS von der nervigen Freundin im Handy, die Fernbedienung ist unauffindbar, verbrannte Pizza im Ofen, auf der Toilette gemerkt, dass das Klopapier alle ist? Frank Ocean lässt einen all das und noch viel mehr mühelos vergessen. Eine Jahrhundert-Stimme. Im unteren Clip seht ihr das zehnminütige BBC-Interview, dort spricht er auch über das langersehnte Album. Es soll im Früjahr erscheinen, als Produzent ist unter anderem Om’mas Keith von den Sa-Ra Creative Partners mit im Studio.

    (nn)