Cro – tru. // Stream

Carlo klingt auf seinem neuen Langspielformat nicht nur gewohnt ausgeglichen, sondern auch sehr erwachsen. Das äußert sich – kein Widerspruch – in der Verspieltheit. So gelingt es dann, auch fünf Jahre nach »Raop« die Halbwertszeit nicht zu überschreiten und aus »tru.« einen warmen Analog-Synth-Klumpen zu machen, auf dem nicht nur leichtfüßiger Pop, sondern auch detailverliebte Übergänge und zwölfminütige Jams wie »Computiful« stattfinden. Ohne dabei die Message aus den Augen zu verlieren, die wir halt alle zwei, drei Jahre von Cro hören müssen: All you need is love! Es wird alles okay. Gönnt euch parallel das große Interview in der aktuellen Juice #182 und erfahrt unter Anderem, warum sich unser Lieblingspanda gerne dreckig und nackt in der Natur aufhält.

TEILEN