Chakuza – Wien

chakuza_wien

»Noah«, soll der nächste Streich von Chakuza heißen, der erst letzte Woche angekündigt wurde und am 10. Juni erscheinen soll. Und kaum ist die Promophase eingeläutet, liefert der Berufsgrübler eine gewohnt melancholische erste Kostprobe seines »Exit«-Nachfolgers. Schon beim letzten Langspieler hieß es, Chakuza habe endlich seinen Frieden gefunden – mit sich, seiner Musik und der hiesigen Rapszene. Dazu beigetragen hat anscheinend auch der Umzug von der Hauptstadt in die bayerische Provinz. Und auch in der ersten Videoauskopplung geht es um Heimat, den Traum von einer noch schöneren Stadt als Wien, ein friedliches Schlaraffenland größer als Berlin, aber abseits des turbulenten Großstadtstroms.