24hrs – You Know // Video

 
Publicity ist out. Gesicht zu zeigen auch. Und sich öffentlich bei Medien zu äußern, hält kaum einer der neuen Soundcloud-Hypes für nötig. Schade eigentlich, denn bei 24hrs aus Atlanta hätten wir schon gerne mal nachgehakt, woher er die Inspiration für seinen catchy, dirty R’n’B-Entwurf zieht. »You Know« ist voller Sex, klingt verzweifelt und bohrt sich mit den Beat-Brüchen und verwässerten Synths so sehr in den Kopf, dass es schließlich stecken bleibt. Jeder summt irgendwann mit bei der jaulenden Hook, die durch mehrere mechanische Stimmen verfremdet ist. Wer 24hrs nun genau ist? Wir wissen es auch nicht. Der leibliche Bruder von einem anderen aktuellen US-Hype, Medeintyo, der mit »Uber Everywhere« im letzten Jahr einen Hit landete, scheint er zu sein. Vorher machte er wenig erfolgreiche Musik unter dem Namen Royce Rizzy, ohne allerdings seine Stimme in juvenile Höhen zu pitchen. Seine Onlinereleases der letzten Monate »Open«, »12:Am«, »Sunset BLVD« und »24hrs in Tokyo« zusammen mit Madeintyo sind jedenfalls Oasen der Eingängigkeit irgendwo zwischen Drakes Mimosen-Raop, ILoveMakonnens Apathie und Rae Sremmurds TurnUp-Hymnen.