Veysel – Kein Blatt vor den Mund (Video)

Veysel

Rund ein Jahr ist es her, da erschien auf dem YouTube-Channel von Celo & Abdi ein Rap-Video von einem gewissen Veysel. »Im Ghetto geboren« hieß der Song, man sah gefährlich dreinblickende ­Kuttenträger, dicke Autos, Geld, Gras, Junkies, die Straße. Dazwischen einen ebenfalls nicht gerade harmlos wirkenden jungen Mann, der durchaus überzeugend behauptete, dass deine Jungs nur Schwätzer seien, er hingegen Gangster bliebe. So weit, so handelsüblicher Straßenrap aus Deutschland. Was das Ganze jedoch so faszinierend machte und dem Video mittlerweile vier Millionen Klicks bescherte: Das, was dieser Veysel da über Eminems »Bagpipes From Baghdad« spuckte, war pures Feuer – die brachiale, verrauchte Stimme, das eigenwillige Reimpattern, der aggressive Flow und nicht zuletzt das schiere Charisma dieses jungen Mannes machten »Im Ghetto geboren« zu einem dieser Videos, die man nach Erstkontakt am liebsten den ganzen Abend im Loop laufen lassen würde. Man wollte mehr davon. Und Veysel, hoch motiviert durch den Erfolg seines Label-Chefs Haftbefehls, hat sich um mehr gekümmert. Am 10. Mai erscheint sein Mixtape »43 Therapie«, das neben einigen geliehenen Beats auch stabilste m3-Instrumentals parat hat. Zu hören auf dem ersten Track »Kein Blatt vor den Mund«. Bös!

Foto: Mikis Fontagnier/Famefabrik