Splash! 16 Rückblick von Relentless

Splash Relentless

 

Das Splash! 16 war großartig. Die Stimmung, die Künstler, die Besucher, die Organisation, das Wetter (!) – alles hat gestimmt. Das merkt man auch daran, dass es tatsächlich schwer fällt, die Highlights herauszupicken. Highlights wie die twerkende Iggy Azalea. Oder ein Megaloh, der die Hauptbühne so kontrolliert, dass mehr und mehr Zuschauer vor die Bühne strömen müssen. Oder Genetikk und die 257ers, bei denen vor der kleinsten Bühne mehr Menschen waren als bei so einigen Amis auf der Hauptbühne. Oder A Tribe Called Quest mit einem wie von Platte rappenden Q-Tip. Oder Waka Flocka Flame, bei dem es scheißegal ist, dass er nur 25 Minuten Halb-Playback neben 50 Leuten auf der Bühne durchdreht. Oder Retrogott & Hulk Hodn, die diesem HipHop-Ding immer wieder etwas ganz Eigenes hinzufügen können. Oder schließlich jeder der vier Headliner: Kendrick Lamar mit Band am Donnerstag, Marteria mit unendlichem Style am Freitag, Macklemore & Ryan Lewis mit Freude und Bombast am Sonntag und am Samstag – mehr als gebührend als Head-Headliner – Casper bei seinem wahrscheinlich großartigsten Auftritt seiner bisherigen Karriere. Das Splash! 16 war großartig. Einige Impressionen davon zeigt der Clip von den Menschen von Relentless Energy Drink.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here