»It Ain’t Fair«: The Roots und Bilal übernehmen das NPR Tiny Desk Concert // Video

Es hat Tradition in den Redaktionsräumen des National Public Radio, regelmäßig für den Online-Auftritt Musikgruppen vor einen kleinen Schreibtisch zu quetschen. Obwohl nicht gerade schmal besetzt, nahmen sich auch The Roots die Zeit, zwischen Tonight Shows von New York City nach Washington zu fahren und ein zwölfminütiges Mini-Konzert zu geben. Unterstützt durch Vokalist Bilal, performt die Organic-HipHop-Band um Black Thought, Questlove und Co. den Titelsong zu »Detroit«, einem Film über die Rassenunruhen in der Motor City, die 1967 nach einer Polizeirazzia ausbrachen und 43 Tote forderten. Diese Ereignisse sind nun genau ein halbes Jahrhundert her und zu dem aus diesem Anlass entstandenen Period Piece steuern die Roots »It Ain’t Fair« bei. »Wolves disguised as sheep patrol our streets«, klagt Bilal in seiner souligen Strophe. »Justice Is Never Color Blind/ Never Gun Shy«, rappt Black Thought, nie um scharfe Analysen und sprachgewandten Lyricism verlegen. Wenn diese Botschaft die drei bis vier Millionen Menschen erreichen könnte, die jeden Tag Jimmy Fallon sehen, müssten die Vereinigten Staaten vermutlich schon ein etwas besserer Ort sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here