Homeboy Sandman live

Homeboy-Sandman

Der Zugang zu Homeboy Sandmans Musik ist nicht gerade einfach. Verwirrung stiftete auch das Signing des MCs aus Queens durch die Indie-Institution Stones Throw – wer die labeltypische Fusion aus Digger-Gefrickel und geradlinigen Raps erwartet hatte, sollte enttäuscht werden. Des Musik des New Yorker Homeboys lässt sich nicht in bekannte Schemata einordnen, sie passt weder so richtig in den Mikrokosmos der kalifornischen Madlib-Blase noch in etablierte Eastcoast-Muster oder gar aktuelle Blog-Phänomene von A$AP bis Joey Bada$$. Der Mann ist ein avantgardistischer Freigeist, ein Querulant im positiven Sinne und damit zugleich eine der spannenderen Figuren in diesem von Dogmen behafteten Genre, was er kürzlich mit seinem Album »First Of A Living Breed« abermals unter Beweis stellte. Jetzt ist er auf Tour in Deutschland, Österreich und Schweiz.

19.02. – Leipzig, Conne Island
20.02. – A-Linz, Kapu
22.02. – Berlin, Bohannon
23.02. – CH-Luzern, Treibhaus
27.02. – Hamburg, Hafenklang
01.03. – Münster, Carpe Noctem
02.03. – Jena, Kassablanca

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here