Ghostemane kommt wieder auf Deutschlandtour // Live

Anime, Metalcore, Punkrock, Memphis-Rap, Okkultismus, Philosophie und Astrophysik: Eric Whitney ist Produkt dieses Potpourris an Einflüssen. Während seiner Jugend in Florida erlaubte ihm sein Vater nichtmal einen Internetanschluss – nach dessen frühem Tod saugt der junge Eric jedoch all das auf, was er später unter dem Moniker Ghostemane künstlerisch verarbeitet. 2014 beginnt er, Songs ins Netz zu stellen. Bereits ein Jahr später zieht er nach Los Angeles und schließt sich dem Kollektiv Schemaposse an, zu dem damals auch Lil Peep gehört. Als sich der Zusammenschluss 2016 auflöst, wird Ghostes Kontakt zu Pouya und den Suicideboys enger. Ersterer stellt ihm durch einen Featurepart auf »1000 Rounds« einem breiteren Publikum vor. Heute ist Ghoste fester Bestandteil Subszene, die fernab der breiten HipHop-Wahrnehmung mit ihrem eigenen Stil- und Genremix binnen weniger Jahre weltweit eine loyale Anhängerschaft aufbauen konnte. Nun kommt Ghostemane erneut für vier Gigs nach Deutschland. Tickets sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

19.01. Hamburg, Uebel & Gefährlich
26.01. Berlin, Columbia Theater
10.02. München, Feierwerk
14.02. Köln, Essigfabrik

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here