Game – The R.E.D. Album

Drei Jahre sind seit »LAX« vergangen. Genügend Zeit, um sich den einen oder anderen Stein in den Weg zu werfen. The Game muss jedenfalls von Neuem beweisen, dass er zu Recht in einer Liga mit den ganz großen Helden seiner Stadt sieht. Am 19. August veröffentlicht Game sein neuestes Werk. »The R.E.D. Album« ist für ihn bereits der vierte Longplayer in sechs Jahren. Bisher kam stets sehr gutes bis klassisches Material dabei raus, wenn der Namedrop-König sich ins Studio begeben hat.

Ganz weg war er zugegebenermaßen nie. Dank Mixtapes, neuen Tättowierungen und dem einen oder anderen verbalen Ausfall blieb Jayceon Terrell Taylor aus Compton, Kalifornien stets ein Thema. Ohne Frage, die Gründe für seine andauernde Medienpräsenz waren oft fragwürdig – im Studio hat Game immer wieder seine Sternstunden gehabt. Warum sollte das dieses Mal anders sein?

Die Produzenten- und Gästeliste liest sich jedenfalls nicht nur gut – sie zahlt sich auch musikalisch aus. Der Herr Doktor konnte Game zwar wieder keinen seiner Beats überlassen, gastiert dafür auf einem gemeinsamen Song mit Snoop Dogg und erzählt zwischen den Songs ganz gerne mal ein paar Takte. Gemeinsam mit Lil Wayne und Tyler, The Creator wird es wie erwartet böse. Die Kollabos mit Drake, Rozay , Beanie Siegel, Big Boi und E-40 klingen eher nach gewünschter motivierter Zusammenarbeit und nicht nach dem üblichen Rap-Kollegen-Gefallen. Und dann ist da noch ein Song mit Kendrick Lamar: Game eröffnet mit einer Stimme, die sich vor grollender Wut beinahe überschlägt, und Kendrick – der Neue aus Compton – flowt wie ein junger Gott.

Auch dank der überwiegend hervorragenden von Qualitäts-Garanten wie DJ Khalil, Boi-1da und Cool & Dre überzeugt Games »Rotes Album« auf dem ersten Blick auf ganzer Linie. So hat man sich ein Major-Blockbuster-Projekt anno 2011 vorzustellen.

Das Release von Games »The R.E.D. Album« wird mit einer ganzen Reihe von Record Release Partys gefeiert.

26.08. – Hannover, Jugendzentrum Döhren
26.08. – Augsburg, PANTHEONLOUNGE
26.08. – Nürnberg, Nachtschicht
27.08. – Rügen, M3 Pora
02.09. – Köln, Studio CGN
02.09. – Berlin, Tape Club
03.09. – Frankfurt, Urban Kitchen Club
03.09. – Celle, Vanity Club
08.09. – München, Crowns Club

Passend zum Release am Freitag verlosen wir gemeinsam mit JOKER drei Game Fan-Pakete, bestehend aus einem Poster, einem JOKER-Shirt, einem Bandana sowie der Game Single »Ain’t No Doubt About It« mit Justin Timberlake.

Frage: Wie viele Songs hat Dr. Dre auf Games Debüt »The Documentary« produziert?

Die Antwort schickt ihr per Mail an post[at]juice[punkt]de (Betreff: Rot). Bitte gebt euren vollen Namen, eure Adresse und T-Shirt-Größe an, damit wir euch das Paket zukommen lassen können.

UPDATE: Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!


Game feat. Chris Brown — Pot Of Gold – MyVideo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here