Domo Genesis – Mixtape

    Im Jahr 2010 sorgten die zahlreichen Gratis-Veröffentlichungen mit Beats aus eigenem Hause dafür, dass die Odd Future-Gang zum internationalen Phänomen werden konnte. Während die Wolf Gang in den letzten Monaten über die Bühnen der Welt hüpfte, einen MTV-Award einsackte und generell die beste Zeit ihres Lebens zu haben schien, kam ihnen jedoch die Studio-Zeit abhanden. Und so ist erst jetzt, Ende September, das erste Gratis-Rap-Tape des kalifornischen Chaoten-Konsortiums im Jahr 2011 erschienen.

    Der Erwartungshaltung, die sich aufgrund der hohen Qualität der vergangenen Veröffentlichungen aufgebaut hat, wird »Under the Influence« allerdings nicht gerecht. Dabei macht Domo Genesis objektiv betrachtet eigentlich vieles richtig. Eigentlich.

    Die Beats sind gut gewählt. Domo bedient sich unter anderem bei Dr. Dre und Kanye West – ohne sich auf zu offensichtliche Hits zu konzentrieren. Durch die Fremd-Beats geht aber auch die Eigenständigkeit verloren, durch die sich Odd Future von der Konkurrenz abgesetzt hat. Und die obskur-schräge Gesangseinlage auf »Smokemon«, das ernsthaft auf der Pokemon-Titelmelodie basiert, hätte man auch lieber auf der Festplatte verrotten lassen.

    Ohne den futuristischen Westcoast-Neptunes-Funk von Left Brain und Tyler, the Creator ist Domo Genesis nur ein leicht überdurchschnittlich begabter Rapper, der gerne über sein Grass spricht. Und von denen gibt es ja bekanntlich genug.

    DOWNLOAD: Domo Genesis – Under the Influence

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here