Curren$y – Pilot Talk 2

Obwohl er Weed inhaliert wie Big Pun – Gott hab ihn selig – einst seine geliebten Schmalzkringel, gehört Curren$y zu den produktivsten MCs der Freshmen-Generation: Wo die Welt immer noch auf einen echten Longplayer von Jay Electronica wartet, haut der Kiffer aus New Orleans schon den zweiten binnen Jahresfrist raus. Für Fans seiner Mixtapes war “Pilot Talk” nicht unbedingt eine Enttäuschung, aber es ließ uns mit einem Hunger nach mehr zurück, der erst jetzt wirklich gestillt wird: “Pilot Talk 2” enthält bis auf die Vorabsingle “Michael Knight” ausschliesslich frisches Material und dekliniert erneut diesen faszinierenden Kosmos aus B-Boy-Bohème und Stoner-Lifestyle in 40 Minuten durch. Musikalisch beweist Curren$y diesmal noch stärker, dass seine Einflüsse vor allem im G-Funk und im Houston-Sound der späten Neunziger zu suchen sind. Als er vor einigen Monaten eine Playlist für das “XXL”-Magazin abgab, pickte er tendenziell abseitige Tracks von Outkast, Ghetto Mafia, Snoop, Devin The Dude, DJ DMD und Jamiroquai (!) und offenbarte damit den eigentlichen Referenzrahmen für seinen Sound. So haben Altmeister Ski Beatz und seine Hausband The Senseis für “Pilot Talk II” einen ultrarelaxten, organischen Soundteppich aus Jazz-Saxophonen, Gitarren-Loops, funky Bassläufen und rollenden Drums geknüpft, der Mannie Fresh und Beats By The Pound genau so viel schuldet wie Pete Rock und Diamond D. Curren$ys Stimme ist dabei stets ein weiteres Instrument im Kompositionsgefüge, sein charakteristisch arrogant-nasaler Flow eine weitere Melodielinie im Song-Aufbau. In der Gesamtbetrachtung der neuen amerikanischen MC-Generation ist Curren$y so etwas der Klassenclown; wenn er seine Wake-and-Bake-Tales nicht so extrem kurzweilig und dabei auch noch so verdammt stylish vortragen würde, könnte man tatsächlich eine gewisse Eindimensionalität bemängeln. Stattdessen merkt man aufgrund der Wortgewandtheit des Protagonisten gar nicht, wie lässig dieses Album an einem vorüberfliegt. Cheech-and-Chong-Humor hin oder her, man muss Curren$y zu seiner Unbeirrbarkeit gratulieren. Alle guten Dinge sind übrigens in diesem Fall drei: “Pilot Talk III” ist bereits für Mai 2011 angekündigt.

Blu Rock

Stephan Szillus

MICHAEL KNIGHT from Creative Control on Vimeo.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here