ABRA – B.R.A.T // Track

»I’m doing what I wanna do and you can’t tell me shit« – wenn die Darkwave Duchess spricht, hört man zu und hält den Mund. Zumal man in letzter Zeit recht selten in den Genuss neuer Tracks von dem ATLien (und ja, in diesem Fall ist der inflationäre Gebrauch dieser Bezeichnung durchaus berechtigt) gekommen ist und ABRA einige ihrer Tourdates Ende vergangenen Jahres absagen musste.

Die Prinzessin weiß trotzdem, wie Fan Luv geht, der Post zum gestrigen Release von »B.R.A.T« liest sich wie folgt: »I was tired of sitting on it and yall been asking for new music and who am i to deny my lil babies let them eat cake cake cake cake«. Und dieser Kuchen schmeckt gut, beinhaltet er doch die Zutaten, für die wir das Awful Baby so lieben: Eigenwilliger, ungeschönter Singsang-Flow, hypnotisch-minimalistische Produktion von Mentor Father und die Prise Weirdness, die ABRA zum Standout-Artist macht. Danke, Darkwave Duchess.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here