Tua remixt Bibi Bourellys »Ballin’« // Track

Bibi Bourelly segelt weiterhin unter dem Radar. Dabei hatte die 22-jährige gebürtige Berlinerin nach dem Songwriting-Credit für Rihanna (»Bitch Better Have My Money«) in den vergangenen Jahren auch die Aufmerksamkeit der hiesigen Fachpresse gewonnen. Drüben in den Staaten hat Bourelly außerdem schon für Usher und Selena Gomez gearbeitet. Doch damit nicht genug: Seit geraumer Zeit versucht Bibi, ihre eigene Gesangskarriere ins Rollen zu bringen – wohlgemerkt mit einem Deal beim Universal-Ableger Def Jam. Für ihren bislang größten Hit »Ballin« gibt es nun zwei Remixe, von denen einer aus der Schmiede von Deutschlands oberstem Soundfrickler Tua stammt. Die minimalistischen 808s werden in eine melodische Bassline verwandelt. Aus den Klavierelementen werden leicht verzerrte, aber trotzdem weiche Synthies. Plötzlich baut sich ein ganzes Orchester in der Hook auf – nur um dann wieder kurz auf den organischen Klang des Originals zurückzufallen. Johannes Bruhns weiß eben, wie’s geht. Unten findet ihr den Originaltrack zum Vergleich.

TEILEN