Missy Elliott x Timbaland

Missy Elliott und Timbaland sind Adlige in diesem HipHop-Spiel. Als Produktions-Duo für Aaliyah revolutionierten sie Mitte der 90er das R&B-Game und übernahmen dann die Dorfdiscos mit innovativem Rap-Gebounce. Es folgte Timbos kommerzieller Komplett-Abriss mit Nelly Furtado und Justin Timberlake, nach dem die ganze Pop-Welt versuchte, seine Eurodance-2.0-Beats zu adaptieren. Irgendwann dann der Overkill – Missys Soloplatten floppten, ihre Medienpräsenz beschränkte sich auf Gerüchte über ihre mögliche Vorliebe für XTC und eine traurige, ernsthafte Erkrankung. Und Timbalands statisch-wirkenden Pop-Kitsch bekam man woanders auch preisgünstiger.

Über die Abstinenz der letzten Jahre sagt Timbaland nur: »I had to just live a little bit…sometimes I just don’t do nothing, don’t take no deals.« Ob er das ein oder andere Super-Gau-Projekt wirklich vergessen hat oder lieber vergessen will, lässt er offen.

Seit Drake und 40 dann vor wenigen Wochen proklamierten, sich an den unveröffentlichten, musikalischen Hinterlassenschaften Aaliyahs zu vergehen, standen die beiden wieder im Spotlight. Missy und Timbaland reagierten mit Unverständnis, warum sie nicht kreativ einbezogen wurden oder vielmehr nicht einmal davon erfahren sollten. Im Interview bei Hot97 zweifelt Timbo jetzt sogar an der Echtheit des Aaliyah-Tattoos von Drake.

Zufall oder nicht, aber das lange angekündigte Missy-Album »Block Party« könnte bald erscheinen. Zwei neue Tracks mit Timbaland wurden gestern vom Label geleakt – »9th Inning« und »Triple Threat« (beide in einem Youtube-Clip). Man orientiert sich am Sound der Stunde. Am stärksten waren die beiden ja aber eigentlich immer dann, wenn sie sich um Zeit, Trends und alles andere so überhaupt nicht scherten.

(cs)

Kommentieren

EMPFOHLENE ARTIKEL