Freddie Gibbs – Cold Day In Hell

    Happy Halloween! Midwestgangsta Freddie Gibbs sorgt zur Feier des Tages für weitflächigen Gefrierbrand. »Cold Day In Hell« heißt sein neues Mixtape, aber schmoren müssen Freddies Gegnaz trotzdem. Wer die jüngsten Gastauftritte des Flowmeisters aus Gary, Indiana verfolgt hat weiß, dass dieser sich momentan in Topform befindet. So wertete er beispielsweise den Song »The Vision (Let Me Breathe)« von Dubstep-Produzent Joker auf Videosingle-Niveau auf und verwandelte den »The Real Is Back«Doubleheader seines Bosses Young Jeezy durch rege Mitbeteiligung beinahe in ein Gemeinschaftsprojekt.

    »Cold Day In Hell« führt nun den Gibbsschen Siegesmarsch fort und bietet all das, was man von dem 29-Jährigen inzwischen erwartet. Kofferraum-erschütternde Beats, eingängige Hooks und Flow-Kunststücke, von denen die meisten Rapper-Kollegen nur träumen können. Unterstützung erhält Gangsta Gibbs unter anderem von Freeway und Juicy J. Und auch Jeezy ist wieder mit von der Partie. Als kostenlosen Download gibt es das Mixtape via LRG oder alternativ (da die enorme Nachfrage derzeit den Server überlastet) via datpiff.

    Bleibt nur noch zu hoffen, dass wir auf Freddies offizielles Albumdebüt nicht so lange warten müssen, bis die Hölle gefriert.

    (ao)