Dissythekid – Das Wetter ist perfekt // JUICE Premiere

Auch wenn die Tage wieder kürzer werden, die Sommerferien vorbei sind und der Resturlaub für die Weihnachtszeit aufgespart werden muss, nutzt Dissythekid mit seiner dritten Video-Auskopplung »Das Wetter ist perfekt« nochmal die letzten Sonnentage des Jahres, um den schönen Seiten des Lebens zu huldigen. Alles halb so wild – da kann man auch mal Radio-Plastik-Pop etwas abgewinnen: »Sie singen groovy und voll nett/Als wär’s 90er-Deutschrap«, intoniert der Erfurter auf der melancholischen Feierabend-Hymne. Obgleich der Song natürlich auch im gleichnamigen Kurzfilm »Fynn« vorkommt, wurde für den Abschluss der Trilogie eine zweite Video-Version produziert, die im Kontext des Films auch als alternatives Ende gewertet werden kann: Anstatt vom eigenen Dämonen-Zwillingsbruder endgültig in die Zwischenwelt gesogen zu werden, erwacht Dissy leicht verwirrt und orientierungslos in einer Kneipe auf – alles nur ein Traum gewesen? Die Deutung liegt im Auge des Betrachters. Neben einem Gastauftritt seines Heimatstadt-Brudis Clueso (für den Dissy mit seiner Produtkionsfirma Dissy Films auch das Video zu »Achterbahn« drehte) häufen sich auch hier wieder Popkultur-Perlen in Wort und Bild – »Weg mit der Cordon Sport und her mit dem Beanie/ Und mit Massiv auf dem Gepäckträger schaffst du nen‘ Wheelie« – Goals.