Yung Hurn feat. Millham – 불구경 (Remix)// Track

2666

yung-hurn

Yung Hurn sollte in Asien bleiben? Der Output, den der Wiener Spezi über den Ozean schifft, ist nämlich ziemlich dope. Gerade hängt er immer noch mit Dj Bangkok und Acoid irgendwo zwischen Soeul und Tokyo rum. Und da der Hurn-Bub ein Arbeitstier ist, gibt’s regelmäßig frische Tunes. Jetzt droppt er gemeinsam mit dem Koreaner Millham einen Remix zum für uns kryptischen »불구경«. Wienerisch-Koreanisch, Kitsch-Glockenspiel-Einlagen und cloudige Bässe: Mehr braucht es nicht, um die Sprachbarriere zu überwinden. Der Stefanie Sargnagel-Verehrer klingt nicht viel anders, als sein koreanischer Feature-Part. Beim ersten Mal muss man (sogar als Österreicher) kurz genauer hinhören, wer da eigentlich in welcher Sprache rappt. Kann man nichts verstehen, weil man kein Koreanisch kann oder einfach nur, weil Yung Hurn mal wieder auf seinem Dada-Grind ist? »In da Pappen a Tschick»? Eine Zigarette im Mund hindert einen nicht daran, den Asia-Track zu feiern.