Yancey Boys feat. Common – Quicksand (prod. by J Dilla) (Track)

Yancey_Boys_Quicksand 650x433

 

Common auf einem Dilla-Beat. Pause. Wenn es einen engen Vertrauten gibt, der sich bisher nicht an der inflationären Verwaltung des Erbes von James Yancey beteiligte, dann ist das Lonnie Rashid Lynn. Und wenn es einen MC gibt, von dem man sich das gewünscht hätte, dann Common. Er war es, der Jay Dee bis zu seinem Lebensende als Mitbewohner und bester Freund begleitete. »Quicksand« ist die Leak-Single der Yancey Boys, die sich, ähnlich wie Slum Village, gefühlt einmal jährlich neu formieren. Nach heutigem Stand bestehen die Boys aus Jay Dees Bruder Illa Jay und Frank Nitty (of Frank’n’Dank-Fame), dem offiziellen Kurator des Musikkatalogs von Jay Dee. Wann genau Dilla diese Perle schraubte, ist nicht überliefert. Stilistisch lässt sie  sich in seine Brasil-Phase einordnen, in der er sich vorwiegend an lateinamerikanischen Gitarren-Samples bediente. Also die Kategorie Beats, über die man Common hören möchte. Das mag nicht ganz dem Zeitgeist entsprechen, dürfte für Conscious-Jünger aber interessanter sein, als sein völlig deplatziertes Feature auf Big Seans neuem Album »Hall Of Fame«. So und nicht anders sollte mit dem musikalischen Nachlass von James Yancey umgegangen werden. »Sunset Blvd«, das Album der Yancey Boys, das ausschließlich unveröffentlichte Dilla-Instrumentals und Gastbeiträge von T3, De La Souls Posdnuos und SlimKid3 von The Pharcydes beinhaltet, soll noch dieses Jahr erscheinen.

 

 

Kommentieren

EMPFOHLENE ARTIKEL