Welcome Back, T.I.

    Der vergangene Donnerstag hatte für die Rapwelt ein Déjà-vu-Erlebnis parat: Clifford Harris, Jr., besser bekannt als T.I., gelangte nach einem knapp einjährigen Gefängnisaufenthalt wieder auf freien Fuß. T.I. war im Oktober letzten Jahres von der Polizei mit Drogen erwischt worden und hatte somit gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen. Der Rückschlag war für den heute 31-jährigen besonders herb gewesen, da er erst ein halbes Jahr zuvor eine ähnliche Strafe wegen illegalen Waffenbesitzes abgesessen hatte. So musste sein letztes Album den Umständen gemäß kurzerhand von »King Uncaged« in »No Mercy« umgenannt werden. Zu allem Übel fiel die kritische Rezeption der Platte auch noch mau aus. Es wurde wieder ruhig um den entthronten »King of the South«.

    Gemäß dem beliebtesten aller Vorsätze soll dieses Jahr alles besser werden für T.I. So kündigte der Trap Star bei seiner Welcome Home-Sause in Atlanta, bei der sich unter anderem auch DJ Drama, Nelly, B.O.B. und Maino die Ehre gaben, an: »I’m putting the A-Town back on top!«

    Um dies zu bewerkstelligen, scheute sich der Heimkehrer zumindest keiner Mühe. An den Aufnahmen für ein kommendes Album wird schon fleißig gefeilt (O-Ton B.O.B.: »Tip been recording like 2Pac.«), und sein Debütroman »Power & Beauty: A Love Story of Life on the Streets« steht bereits in den Startlöchern. Als wäre das noch nicht genug Trubel, leistet sich Mr. Harris auch noch Überraschungsbesuche vor 14.000 Zuschauern auf Taylor Swift-Konzerten und übt sich bei pöbelnden Diddys als Streitschlichter. Gefallene Könige müssen sich ihren Platz an der Spitze eben erst einmal zurückarbeiten…

    Die ersten Kostproben von T.I.s Comeback als Recording Artist liegen bereits vor. Auf »F.A.M.E. (Fake Ass Muthafuckas Envy)« steht er dem anderen Trap Star Young Jeezy zur Seite und macht den Haters da draußen eine klare Ansage.

    Jeezy Ft. T.I. – F.A.M.E. by asdfghjkla

    Tips erste offizielle Single post-Inhaftierung heißt »I’m Flexin’« und wurde von einem seiner Thronfolger – dem neuen Stern am Südstaaten-Himmel, Big K.R.I.T produziert. Auf dem Track packt T.I. seinen Double Time-Flow aus und zeigt zumindest, dass er mit Hunger aus dem Knast gekommen ist. T.I. will offensichtlich nicht nur sich selbst, sondern auch dem Rest etwas beweisen.

    I’m Flexin‘ T.I. Feat. Big K.R.I.T by Hammburger

    Laut eigenen Aussagen soll jedenfalls ab sofort der »old T.I.« wieder zurück sein. Der »upper echelon T.I.«, der Business-Typ in Schlips aus der Führungsetag also, gehöre angeblich der Vergangenheit an. »Back to the trap« soll es gehen, zurück nach Bankhead. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir zu hören bekommen, ob Tip tatsächlich auch im positiven Sinne rückfällig werden kann…