Vince Staples feat. Ty Dolla Sign – Rain Come Down // Video

Ambiguität taucht in Raptexten öfter auf, als »Ja« im täglichen Sprachgebrauch von Ufo361. Das ein Wort dabei gleich auf drei verschiedene Weisen ausgelegt wird, ist allerdings eher eine Seltenheit. Doch Vince Staples wäre nicht Vince Staples, wenn er sich nicht von der grauen Masse abheben würde. Heute erschien, zeitgleich mit seinem zweiten Studioalbum »Big Fish Theory«, ein Video zum Track »Rain Come Down«. Genau dieser Regen lässt sich zu Beginn noch als leichte Wassertropfen, die an einem lauen Sommerabend herunterrieseln, interpretieren. Im ersten Vers wird daraus schnell ein heftiger Kugelhagel, der im Zuge von black-on-black Crime in den unschönen Ecken von Long Beach runterprasselt. »Where I’m from we don’t go to police / Where I’m from we don’t run, we just roll with the heat«, heißt es. Im zweiten Part wendet sich das Blatt dann erneut und der Regen wird zu Geldscheinen, die im Club auf die nackte Haut von tanzenden Damen rieseln.

Im dazugehörigen Video ist Vince gemeinsam mit Kollege Ty Dolla Sign, der die Hook liefert, in einem kleinen Glas gefangen, ähnlich dem Goldfisch auf seinem neuen Albumcover. Im Interview mit Complex erklärte er vor einigen Monaten seine »Big Fish Theory«: Es gehe darum, der größte Fisch im kleinen Teich zu sein – sich nicht dem anzupassen, was alle gerade machen, sondern Grenzen zu überschreiten und somit über andere hinauszuwachsen. Vince gelingt das trotz seiner nur 23 Lenze zum wiederholten Mal.