UPDATE: Tour verschoben! Veedel Kaztro geht im Herbst auf Tour // Live

Es sind vertraute Erste-Welt-Probleme, die Veedel Kaztro auf seiner neuen Scheibe »Frank und die Jungs« thematisiert. Man sitzt zu Hause am Textblatt. Man weiß, nach drei Büdchen-Tapes ist es höchste Zeit, zum großen Langspieler-Schlag auszuholen! Da kommt aber schon wieder eine WhatsApp-Nachricht, der Messenger pingt oder es klingelt an der Tür. Die Jungs sind da, Kölsch, Kippe und Lederjacke im Anschlag und einmal mehr bleibt die Arbeit liegen, weil man nächtelang um die Häuser zieht, mit den Jungs eben, die man dafür zugleich lieben und hassen muss. Die Arbeit am Album verlief tatsächlich ganz anders: Nachdem Veedel und Reggae-Produzent Teka sich virtuell kennenlernten, verbringen sie sechs Tage und Nächte gemeinsam im Studio. Der Vibe stimmt, die Jam ist fruchtbar und am Ende steht ein elf Tracks starkes Album. Nachts umherzuziehen gibt es damit jetzt guten Grund und in diesem Fall dürfen wir auch noch mit dabei sein. Tickets gibt es ab sofort.

UPDATE: Veedel Kaztro geht im kommenden Frühjahr als Support für die Antilopen Gang und Zugezogen Maskulin auf Tour. Die für März geplante Headliner-Tour wird daher in den Herbst verlegt. Die Termine stehen bereits fest, Mainz und Duisburg sind als weitere Dates dazugekommen:

28.09. Bremen, Lila Eule
29.09. Hamburg, Grüner Jäger
04.10. Mainz, Schon Schön
05.10. München, Ampere
06.10. Stuttgart, Freund & Kupferstecher
11.10. Duisburg, Djäzz
12.10. Leipzig, Alte Damenhandschuhfabrik
13.10. Berlin, Musik & Frieden
17.10. Köln, Yuca

Support für Antilopen Gang auf »Anarchie und Alltag«-Tour 2018
18.01. Hannover, Capitol
19.01. Freiburg, E-Werk
20.01. Aarau, Kiff
22.01. Würzburg, Posthalle
23.01. Ulm, Roxy
25.01. Leipzig, Werk II
26.01. Nürnberg, Z-Bau
27.01. Bielefeld, Ringlokschuppen
28.01. Erfurt, Stadtgarten

Support für Zugezogen Maskulin »Alle gegen Alle«-Tour 2018
22.02. Hannover, Musikzentrum
23.02. Hamburg, Übel & Gefährlich
25.02. Bochum, Bahnhof Langendreer
27.02. Stuttgart, Im Wizemann
03.03. Wien, Grelle Forelle

Foto: Frederike Wetzels