The Underachievers – The Lords Of Flatbush (Mixtape)

The Underachievers 650x433

 

Die Underachievers aus Brooklyn gelten spätestens seit »Indigoism« als eine der Hoffnungen der neuen New Yorker Schule. Ein halbes Jahr nach ihrem letzten Release sind die Beast-Coast-Representer zurück und liefern ein acht Tracks starkes Mixtape, das eigentlich aufgrund seiner Länge von gerade mal 23 Minuten auch als EP durchgehen könnte. Dabei haben Issa Gold und Ak ihr Rezept dieses Mal ein wenig geändert: Den Golden-Era-Vibe sucht man hier weitestgehend vergebens. Stattdessen gibt es neben typisch verträumten Cloud-Rap-Klängen auch härtere, Trap-lastige Produktionen. Sechs Instrumentals stammen dabei aus der Feder von Lex Luger, seines Zeichens Hausproduzent von Waka Flocka. Und wie sich das für ein Mixtape gehört, werden diese Beats alle ohne Rücksicht auf Verluste (und aus vollem Anlauf) bespuckt. Dass man als Fan der UAs nicht ausschließlich tiefsinnige Lyrics zu Hieroglyphen und der Verwendung des dritten Auges erwarten darf, stellte Issa Gold vor kurzem auf Twitter unmissverständlich klar:

Uns soll es recht sein, denn mit »The Lords Of Flatbush« stellen die Underachievers in aller Deutlichkeit unter Beweis, dass sie alles andere als verkopft oder eindimensional sind.