Teesy – Fernweh (Mixtape)

ZAEH_WEST_SHOT04-48gold / © Andrew Zaeh | ZAEH, LLC

 

Einige betiteln ihn bereits als »deutschen Drake«, weil er nicht nur ein guter Rapper, sondern auch ein übertalentierter Sänger ist – Teesy, das neuste Signing aus dem Indie-Powerhouse Chimperator. Durch die zweite Chimperator-Cypher, dem Teesy-Special und seinen Gast-Part auf Cros Straßen-Gold-Mixtape »Sunny« zog er das Interesse der Industrie auf sich. Bereits im letzten Jahr erschien die EP »Fernweh«, die jetzt mit neuen Songs zu einem Mixtape aufgestockt wurde.

 

Der gebürtige Berliner präsentiert darauf seine eigene Interpretation von deutschem R&B. Unpeinlich und zeitgemäß wie auf »Mein Job« und ergreifend, persönlich wie auf »Felsenfest«. Er berappt das »Lust For Life«-Instrumental (»Luftblasen«) seines erklärten Vorbilds Drake und interpretiert Kanyes »Blame Game« neu (»n69«). Weitere Instrumentale liefert sein Haus-Produzent T-No der Tracksetters. »Die Leiden des jungen Werthers«, mit einem 2013er-Mindstate, vertont in einem zukunfstweisenden Soundgewand: »Kann mir nicht meinen Kopf über Meinungen zerbrechen/Doch ich kann kommen und eure‘ scheiß I-Phones zerbrechen«.

 

Im Sommer eröffnet Teesy auf der großen Open-Air-Tour für Cro. Das Free-Mixtape »Fernweh« kann, nach Eingabe der E-Mail Adresse, hier heruntergeladen werden. Zum »Sturmgewehr«-Remix mit Kaas erschien bereits letzte Woche ein Video.

 

 

TEILEN