Tapefabrik 2018: Finales Line-up bestätigt // Live

Tapefabrik

HipHop in Reinform – was ist das eigentlich? In Wiesbaden scheint man jedenfalls fündig geworden sein. Seit 2012 gedeiht dort alljährlich ein Ort für Cratedigger, Rap-Connaisseure, Battle-Fetischisten und Beat-Fanatiker. Der Name: Tapefabrik Festival. Statt großer Superstars setzt man in der hessischen Landeshauptstadt auf einen ausgewogenen Querschnitt durch den deutschen HipHop-Untergrund. Auch die diesjährige Ausgabe bildet da keine Ausnahme: Lakmann präsentiert das jüngst erschienene »Fear Of A Wack Planet«, Hiob & Morlockk Dilemma zelebrieren »Apokalypse Jetzt!« in voller Länge, Retrogott, Motion Man und KutMasta Kurt zelebrieren ihr gemeinsames Projekt live, Mädness & Döll stellen die brüderliche Dopeness unter Beweis, Waving The Guns packen PÖBEL MC ein und die Betty Ford Boys legen gewohnt geschmackssicher den Beatfloor in Schutt und Asche.

Wer keinen Plan hat, wie er nach Wiesbaden kommen soll, dem wird auf die Sprünge geholfen: aus mehr als 20 Städten fahren zu fairen Preisen Busse zur Tapefabrik. Und auch das Festivalticket ist mit 34,50 Euro ein echtes Schnäppchen. Weiter Infos rund ums Event gibt’s auf Facebook.

10.03. Wiesbaden, Schlachthof Wiesbaden
Line-up:

Lakmann One
T9 (DoZ9 & Torky Tork)
Betty Ford Boys (Dexter, Suff Daddy, Brenk Sinatra)
Dexter (Rapset)
Retrogott, Motion Man und KutMasta Kurt
Hiob und Morlockk Dilemma – „Apokalypse Jetzt!“ Spezialshow, Exklusiv auf der Tapefabrik
Architekt
Waving The Guns mit PÖBEL MC
Disarstar mit Band
Prezident/Whiskeyrap
Mädness & Döll
Negroman
Veedel Kaztro
Wilczynski
Marz
Tufu (Beatset)
Bluestaeb
Wun Two
Figub Brazlevič & MC Rene
Falk-Schacht
Ebow
AzudemSK
Dennis Real
MORTEN
Slowy
Enaka
Demograffics
Ecke Prenz
S-Trix
Damion Davis & DJ Access
Don’t Let The Label Label You mit zwei On-Beat-Battles

Tapefabrik Plakat