Posts Tagged ‘Raekwon’

lostjewlry
Raekwon – Lost Jewlry

Raekwon macht seine Ankündigungen wahr und veröffentlicht die EP »Lost Jewlry« einfach mal so, zum freien Download bei den Kollegen von Complex. Die Produktionen kommen von u.a. von Buckwild, Statik Selektah und Scram Jones, während der Chef am Mic…

86-150x150
Raekwon feat. Altrina Renee – 86 (Video)

Raekwon hat getwittert, dass wir uns auf neue Songs von ihm freuen können: Für 2013 hat er eine Free-EP namens »Lost Jewlry« [sic] angekündigt. Als ersten Vorboten dazu gibt es den Track »86« bei dem er von der Sängerin Altrina Renee unterstützt wird, die schon die Hook bei »That Good Good« vom »Unexpected Victory«-Mixtape sang. Über einen geschmeidigen…

wublock2
Wu-Tang x D-Block – Wu Block

Heute erscheint mit »Wu Block« das Kollabo-Album zwei legendärer New Yorker Crews: Der Wu-Tang Clan trifft D-Block. Angetrieben von Ghostface Killah und Sheek Louch kollaborieren auf 14 Tracks auch die Gründungsmitglieder Method Man, Raekwon, GZA, Jadakiss…

Raekwon-Shaolin-Vs-Wu-Tang-Album-Cover-Tracklist
Raekwon – Shaolin vs. Wu-Tang

Schon mal aufgefallen, dass eigentlich niemand mehr New York zurückbringen mag? New York ist vorbei, endgültig, ein Fantasieort wie das Detroit von Drexciya und Derrick May oder das Taka-Tuka-Land von Pippi Langstrumpf. Und auf bizarre Weise macht genau dieser Umstand Raekwons Fünftling »Shaolin vs. Wu-Tang« zu einem so guten Album…

Raekwon [Interview]

Sein letztjähriges Album “Only Built 4 Cuban Linx… Pt. II” wurde mit überwältigender Mehrheit von den JUICE-Autoren und -Mitarbeitern zum US-Album des ­Jahres 2009 ­gewählt. Selbst das renommierte “Time Magazine” berücksichtigte den Nachfolger des ­legendären Coke-Rap-Meilensteins von 1995 in seinen Jahres-Top-10. Raekwon The Chef ist aus der ­zweiten ­Formationsreihe des Wu-Tang Clan an die vorderste Front getreten – ein Fußsoldat, der zum ­Anführer ­geworden ist. Weil er verstanden hat, dass Rapper seiner Generation sich nicht an Teenager-Trends und Swagger-­Magger ­anbiedern sollten, sondern mit verlässlichem Throwback-Sound auf qualitativ höchster Stufe viel mehr ­erreichen können…

juice127_raekwon_jorge_peniche-Kopie-150x150
Raekwon

Bekannt ist das ­Diktum der New Yorker Journalistenlegende Susan Sontag, wonach Nostalgie eine soziale Seuche sei. Weniger bekannt, dafür aber von bestechender Stringenz…

Capone-N-Noreaga_The-War-Report-2-300x300
Capone-N-Noreaga – The War Report 2

Die Sequel-Flut reißt nicht ab, diesen Monat dürfen Capone-N-Noreaga eine Zwei hinter den Titel ihres Erstlingswerks setzen. Wohin die Reise geht, hätte nach der letztjährigen, fragwürdigen Reunion der ehemaligen Knastbrüder feststehen können: ­überwiegend C-Klasse-Beats, tumbes bis abstoßendes Ghetto-Gehabe und Noreagas nicht selten nur unfreiwillig lustige Punchlines…

Wu-Massacre-300x300
Method Man, ­Ghostface Killah & Raekwon – Wu-Massacre

Das von eisenharten Wu-Fans schon seit einem Dreivierteljahr sehnlichst erwartete Kollabo-Projekt “Wu-Massacre” kann man streng genommen nicht mal als Album bezeichnen. “Mogelpackung” trifft es wohl eher. Nicht nur, dass das Albumcover hart von Duck Downs “Triple Threat” gebitet ist. Auch musikalisch ist die kreative Ausbeute eher mager…

blacroc_
Blakroc – Blakroc

Die scheinbar salopp skelettierten Beatgerüste des Black Keys-Drummers Patrick Karney entfalten über die Spieldauer von 36 Minuten einen Erstliga-Übungsraum-Cypher-Charme, der gerade aus den zahlreichen Altmeistern in der Booth Vorstellungen kitzelt, wie man sie auf konventionellem Bummtschack kaum mehr zu hören bekommt…