Sharon Jones & The Dap-Kings

    Ihr Sound wurde weltberühmt, noch bevor sie namentlich den großen Durchbruch schafften. Als sich die aktuelle Retro Soul-Welle noch im Anfangsstadium befand, krallte sich Mark Ronson die Dap-Kings und ließ sie für einige seiner großangelegten Projekte die musikalische Untermalung liefern. So geschehen beispielsweise auf Amy Winehouses großen Hits »Rehab« und »You Know I’m No Good«. Allerdings erfuhr die Welt bald, dass sich nicht nur die britische Ausnahmeerscheinung über nostalgischen Bariton Saxophon-Klängen gut anhört. Auch die einstige Lee Fields-Kollaborateurin Sharon Jones versteht es nämlich, dem Soul der alten Schule neues Leben einzuhauchen. Wobei hauchen nicht das richtige Wort sein kann, bei der mitreißenden Stimmgewalt, die die Frau an den Tag legt.

    Sharon Jones & The Dap-Kings lieferten im Vorjahr mit ihrem Album »I Learned The Hard Way« wieder eine echte Hausnummer in Sachen Retro Soul ab. Vor drei Wochen erschien die Compilation »Soul Time!« mit vormals unveröffentlichten Aufnahmen. Anfang des nächsten Jahres macht die Band auch einen Abstecher nach Deutschland. Für eines der folgenden Dates solltet ihr euch schnellstmöglich Karten sichern, denn wenn Sharon Jones & The Dap-Kings auf der Bühne stehen, ist »soul time« angesagt.

    26.02. – München, Muffathalle
    28.02. – Berlin, Huxleys
    29.02. – Hamburg, Uebel & Gefährlich
    01.03. – Köln, Gloria

    Tickets gibt es hier.