Sero – Sushi // Video

 
Auch in seiner zweiten Videosingle geizt Four-Neu-Signing Sero nicht mit Eigenlob: Zum »rawest alive« ernennt er sich und rechtfertigt auf ein minimalistisches Bass-Ungeheuer von dope est dope seine Vertragsunterzeichnung bei der Sony-Tochter. »The One And Only« soll das für 2017 geplante Debütalbum des Berlin-Schönebergers heißen.