HipHop regiert: Unser Deutschrap-Kabinett zur Bundestagswahl // Feature


Das Polit-Geschäft ist stressig, stocksteif und bierernst. Spätestens seit seinem Rapper-Debüt »Haare nice, Socken fly« hat sich Dexy als die Rap-gewordene Entspannung entpuppt und sollte sich daher dringlichst dem extra für ihn entworfenen Amt erheben, ein bisschen mehr Locker-Easy-Ness in den Regierungsalltag zu bringen. In die Limo mit ner Limo – oder so ähnlich.


Rechtsreferendariat hin, Befähigung zum Richteramt her – der Boss ist nicht wie andere Jura-Absolventen und bekleidet in unserem Kabinett dank ausgeprägtem Gerechtigkeitssinn und Leistungorientierung gleich das höchste judikative Amt im Land. Das politische Parkett wird gerade richtig für seine mitreißenden Motivationsreden sein – in Tripletime.


Könnte sein, dass jeder Bundeswehrrekrut ab sofort erst mal drei Sparringsrunden absolvieren muss – und Verteidigungsminister Kontra mindestens 82 Prozent aller Anwärter vorab auf die Matte schickt. Auch die Rüstungsausgaben können zurückgefahren werden – echte Männer klären ihre Probleme schließlich mit den Fäusten, nicht mit Langstreckenraketen.


Prekäre Beschäftigungsverhältnisse, 40-Stunden-Wochen, Mindestlohn-Debatten? Der bekennende Malocher dürfte im Amt so einiges zu begradigen haben. Doch als echter Work-A-Holic weiß Pedaz, wie die Dinge zu laufen haben – bei ein zwei Maurerbomben zur Mittagspause lässt sich da schon wat regeln. Mahlzeit!

1
2
3
TEILEN