RAF Camora – Bye Bye // Video

»Hab‘ mich immer schon gefragt, ob ich Derselbe bliebe, wenn ich reich wär/Doch genau jetzt hat meine halbe Mille auf der Bank so gut wie kein’n Wert« – dass Geld allein nicht glücklich macht, gehört zu jenen zynischen Weisheiten, die gut-situierte Wohlhabende gerne herbeizitieren, wenn andere sich in existenzieller Armut wähnen. S/O Kapitalismus! Doch scheint auch RAF Camora zu dieser ernüchternden Erkenntnis gekommen zu sein, schenkt man dem melancholischen Nachtflug-Trap »Bye Bye«, einer weiteren Auskopllung aus dem kommenden Album »Anthrazit« Glauben. Das sehnsüchtige Fernweh nach über zehn Jahren im Rap-Spiel kann zwar dank »halber Mille« auf dem Konto mittlerweile durch easyjet-Flüge nach New York oder Miami kurzweilig besänftigt werden, doch die innere Rastlosigkeit lässt sich auch nicht gegen Bar(e)s wegkaufen. Bis dahin heißt es für RAF also vor erst weiterhin: »Bye Bye«.

TEILEN