Noyland – »Welle 9«

    Die Bummtschak-Fetischisten von ENTBS geben nicht auf: Soeben hat der Kölner Beatbastler und Reissdorf-Trinker Noyland, als Rapper bislang bekannt unter dem AKA Noy Riches, ein 60-minütiges Tape (!) namens »Welle 9« unter die romantisch veranlagte HipHop-Fangemeinde gestreut. Wer nicht weiß, was er mit einer MusiCassette voller warmer Sample-Loops anfangen soll (entweder weil er zu spät geboren oder schlicht und einfach mit der Zeit gegangen ist), dem sei gesagt: »Die guten alten Tapedecks oder den Walkman gibt’s für Krümel auf deinem Flohmarkt um die Ecke… yo!«

    Wer sich vor einer solchen Investition von der Qualität des Materials überzeugen will, dem sei das Snippet-Video zu »Welle 9« ans Herz gelegt. Nicht nur wegen der herrlich relaxten Beats, die gleichzeitig an D.I.T.C. wie an RAG erinnern, sondern auch wegen der treffsicher eingefangenen Schwarz-Weiß-Impressionen aus der schönsten Metropole Westdeutschlands. Was die Erhältlichkeit des Beat-Tapes angeht, teilen die Macher von ENTS übrigens mit: »Nach
    der ersten Auflage von 200 Stück hat das Magnetbandwerk leider dicht gemacht, aber Scheisse passiert.« Word.

    (scs)