Night Lovell – Red Teenage Melody // Albumstream

night-lovell

Straight outta Shottawa. Night Lovell schwebt hierzulande zwar noch unter dem Radar des öffentlichen Ohrs, mit dem stark nach vorne gehenden »Louis V« hatte er sich jedoch schon im April in unsere monatlichen JUICEy Tunes geschummelt. Sein Debütalbum »Concept Vague« liegt bereits fast zwei Jahre zurück. Jetzt beehrt uns der Kanadier aus Ottawa mit dem zweiten Projekt. Sein musikalischer Wiedererkennungswert definiert sich aus seinen Markenzeichen Produktionsgeschick und charakteristischer Stimme kombiniert mit Flow in und für jede Lebenslage. Auf dem neuen, bisher nur als Stream verfügbaren Langspieler scheint sich sein Talent langsam aber sicher zu entfalten, indem nicht ausschließlich aggressiv gedeckelte Stimmungen auf melodiöse Trap-Spuren gebannt werden, sondern Variation eingespeist wird. Damit unterscheidet er sich deutlich von – auf den ersten Blick ähnliche Stile fahrenden – Kollegen wie Trae Tha Truth. Läuft bei ihm. Und bei uns auch – hoch und runter.