Mustard On The Beat [Tracks]

Bildschirmfoto 2014-05-13 um 12.51.06
 
Schwindende Verkaufszahlen und fehlendes Geld: Das omnipräsente Klagelied der Musikindustrie kennt man mittlerweile zur Genüge. Trotzdem wird der Markt weiterhin tagtäglich mit neuer Musik überschwemmt. Logisch, dass man da vor allem als Produzent schnell Gefahr läuft, in der Masse unterzugehen. Gegenmittel: Der obligatorische Trademark-Shoutout zu Beginn des Songs, mittlerweile ein beliebtes Tool unter aufstrebenden US-Beatmakern. Es wird wohl kaum Rapfans geben, denen der Claim »La Musica De Harry Fraud« oder das prägnante »Mustard On The Beat, Hoe« noch nicht untergekommen ist. Letzterer, zweifelsohne aktuell der meistgehypte Westküsten-Beatschmied, konnte in den letzten Tagen gleich drei Beats auf neuen Tracks platzieren.
 
OB O’Brien feat. Drake – 2 On/Thotful
Der erste Tune stammt von OB O’Brien aus dem OVO-Camp, der außerdem auf prominente Unterstützung von Labelchef Drake zählen. Ursprünglich stammt der Beat allerdings vom Song »2 On« der Sängerin Tinashe.
 

 
Hurricane Chris feat. Lil Boosie – Ratchet (Remix)
Seit Lil Boosie die schwedischen Gardinen hinter sich gelassen hat, versucht er mit aller Macht, seinen Namen zurück ins Spiel zu bringen. Das gelingt ihm glänzend, indem er einfach auf jeden verfügbaren Beat als Feature mit draufspringt. So auch auf den Remix zur aktuellen Single »Ratchet« von Hurricane Chris.
 

 
DJ Mustard feat. Ty Dolla $ign & 2 Chainz – Down On Me
Zu guter Letzt noch ein Joint, auf dem DJ Mustard selbst als Artist aufgeführt wird. Der von 2 Chainz und Ty Dolla $ign berappte Song bereitet langsam aber sicher das Debütalbum »10 Summers« des Produzenten vor, das noch im Laufe des Jahres erscheinen soll.
 

 
Foto: YouTube