Muso bringt »Amarena« auf Deutschland-Tour // Live

muso-tourplakat

Mitten in der Aufbruchsstimmung rund um den ersten großen Deutschrap-Hype des laufenden Jahrzehnts veröffentlichte Muso vor rund drei Jahren sein Debütalbum. Ursprünglich von Chimperator als Gegenpol zu Panda-Maskenträger Cro gesignt, blieb Muso mit »Stracciatella Now« trotz Kritikerlob hinter den Erwartungen zurück. Zu abstrakt waren Texte und Produktion, zu ambitioniert die Song-Konzepte in der Post-»Raop«-Ära. Danach wurde es ruhig um Muso, bis er im August mit seinem neuen Album »Amarena« wieder auf die Bildfläche trat. Ohne Chimperator, aber mit derselben Musikästhetik, geht seine frühzeitig beendete Reise nun weiter. Sein Stil bleibt originell – kryptische Texte erzählen über sanfte, elektronische Beats eine Geschichte. »Amarena« glänzt durch ein klareres Gesamtbild, das für aufmerksame Hörer durch einen definierten roten Faden und einer vielseitigen Bildmalerei ersichtlich wird. Mit Langspieler Nummer zwei kommt Muso Anfang nächsten Jahres auf Konzertreise durch Deutschland. Tickets gibt es hier.

UPDATE: Wie Muso in einem Facebook-Post bekanntgegeben hat, muss er die anstehende Tour aus produktionstechnischen Gründen absagen. Bereits gekaufte Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

07.02. – München, Unter Deck
08.02. – Köln, Yuca
09.02. – Berlin, Musik & Frieden
10.02. – Hamburg, Kleiner Donner
11.02. – Stuttgart, Schräglage

Als Support-Act für OK KID ist Muso noch dieses Jahr in folgenden Locations zu sehen:

27.10. – Kassel, 130bpm
28.10. – Karlsruhe, Substage
29.10. – Zürich, Exil
31.10. – Augsburg, Kantine
01.11. – Innsbruck, Weekender
02.11. – Graz, Dom Im Berg

muso-tourplakat