Momo der Afrikaner – Spiel es nochma // Video

Verflixt und zugenäht: Man tut sich schwer bei der Suche nach Erklärungen, geht es um den bislang ausbleibenden kommerziellen Erfolg von Momo der Afrikaner. Seit Jahren tummelt sich der Kölner im Game, besticht mit stabilen Flows und stilsicherer Beatauswahl, gepaart mit Lyrics, die den Hörer zum Nachdenken wie zum Lachen bringen können. Die Bestandteile einer erfolgreicher Deutschrap-Karriere, möchte man meinen. Vielleicht hätte Momo seinen Weg geradliniger halten können, wäre nicht Ärger mit den Gesetzeshütern immer wieder dazwischengekommen. Das Talent des Deutsch-Togolesen hatte ihm bereits 2013 die Ehre eingebracht, dass »Pariser Platz« zum Mixtape der Ausgabe erkoren wurde. Momo hat seitdem nichts verlernt – statt am klassischen Bildungsweg feilte er an Rhymes, Flows und Punchlines: »Kein Akademiker, doch mein Sch***z ist fast ein Meter lang/Möchte Sex wie ein Mann auf Reeperbahn«.