Mobb Deep – Love Y’All More

    Nicht mal zwei Wochen sind seit der Entlassung Prodigys aus dem Gefängnis vergangen. Der New Yorker musste wegen illegalen Waffenbesitzes dreieinhalb Jahre einsitzen. Nun ist er wieder „back like a spine“, wie er unlängst auf MySpace verkündete. Für ein Update in Sachen kontemporärer Social Media-Kanäle hatte er offensichtlich genauso wenig Zeit, wie für das Hochlegen der Freiheitsfüße. Statt sich erstmal den feineren Dingen des Lebens zu widmen und die musikalischen Aktivitäten hinten anzustellen, führten ihn seine ersten Schritte gemeinsam mit Mobb Deep-Bruder und Alchemist ins Studio.

    Das erste Ergebnis der Reunion ist jetzt zu hören. Der Track heißt „Love Y’All More“ und wie der Titel erahnen lässt, geht es zumindest vorerst nicht sofort zurück an die brennende Queensbridger Mülltonne. Der Song ist eine Liebeserklärung an die Fans, die in den letzten Jahren eisern Prodigys Rücken hatten, zudem von Prodigys natürlich eine Ode an das Leben in Freiheit. Ein langsamer, dem Anlass entsprechend feierlicher Gänsehaut-Beat begleitet Havoc und P, Drumroll inklusive. Wir wischen uns dazu die Freudentränen übers Wiedersehen aus dem Gesicht und verzichten gerne auf „Official Queensbridge Murderers“-Sound. Schön, dass du zurück bist, P. Wir haben dich vermisst!