Mista Metas »Keine Zeit« verbindet endlich Graffiti mit Trap // Video

»030 nicht nur ’ne Zahl«, Mista Meta macht in Berlin immerhin sein Geld, bevor er es am Abend wieder für Lack verballert und seine Jungs von der CHB Crew große Letter auf öffentlichen Nahverkehrsmitteln durch Berlin rasen lassen. Da bleibt keine Zeit: weder für Knast noch für Diskussionen – die Farbe kommt an den Zug, der Part auf den Beat. Punkt. »Keine Zeit« ist die zweite Single aus der anstehenden »Money Calls«-EP und ein weiteres Release eines Berliner Rappers mit Graffiti-Backround, wie es sie in den letzten zwei Jahren immer öfter gibt. Während sich MC Bomber, Shacke One, Tiger und Co. eher an Italo-Disko-Smashern, Funk und Flohmarkt-Jazz bedienen, greift Meta den Brachialsound der französischen Banlieues auf, verzichtet aber auf allzu melodiöse Elemente und hält es roh. Das passt – zum Thema und zu den plakativen Bombings.