MC Bomber – Fleiß bei der Arbeit // Video

bomber_3

Leben um zu arbeiten? Arbeiten um zu leben? Bei MC Bomber greift wohl keins von beidem. Den Druck der Leistungsgesellschaft und das ewige Streben nach Höherem führt der P-Berg-Proll mit einer Geschichte über sein Praktikum bei Flaschensammler Manni ad absurdum: »Viele Jugendliche machen heute Praktika / Die meisten sind bei dessen Wahl erfolgsgeile Spastiker / In Agenturen rumsitzen, manchmal Kaffee kochen / Bei meinem Praktikum war ich immer besoffen«. Und während Bomber One die These aufstellt, dass es mit dem Erdrosseln von Säuglingen gleichzusetzen wäre, wenn man mit dem Schnaps geizt, wird jeglicher Sperrmüll von Berlins Straßen auf die Ladefläche des Pick-Ups gepackt. Daraus entstanden ist im Video von Bomber, der neben seiner Tätigkeit am Mic auch Kunst studiert, eine Skulptur aus Einkaufswägen und Autoreifen – die dann auch gleich wieder mit der Axt in ihre Einzelteile zerlegt wird. Primitives Rumgeprolle oder Kunst mit philosophischen Ansätzen? Bei MC Bomber muss das nach wie vor jeder für sich selbst entscheiden.