Marsimoto Interview #1

Marsimoto_GruenerSamt_JUICE
 
Seit dem 16. Dezember ist sie nun endlich erhältlich: Die »Green JUICE«, die durch und durch grün gefärbte Issue #140 mit enthemmender Kolorierung und Seelenfrieden verursachender Marsimoto Exclusive EP. Eine liebevoll zusammengestellte Ansammlung absoluter Welthits und Verkaufsschlager.

 

Und als wenn das nicht schon genug wäre, setzt das kosmos-exklusive Interview mit dem Wohltäter und Befreier der geknechteten Matrix-Bewohner dem Ganzen das Orange-Bud-Blütchen auf das ohnehin schon prächtige Weedhäubchen.

 

Im ersten Teil dieser Meinungsforschung spricht Marsimoto über die Recording-Sessions in Spanien, die bunte Fischwelt des Südens, die Pflicht des Schnorchelns, die Outness als alternativen Lebensentwurf, warum er es unfair findet, dass Marteria mehr Beachtung geschenkt wird als ihm und dass man nicht unbedingt kiffen muss, um »Grüner Samt« zu verstehen, er es sich aber nicht anders vorstellen könne, denn er ist ja Marsi.

 

Am 13.01.12, in der zweiten Woche des vermeintlichen Apokalypse-Jahres kommt das besagte riesengroße, alles ins Moos stellende Album »Grüner Samt« endlich in die Läden und wenn alles nach Plan läuft, auch hoch oben in die Hitparaden der herkömmlichen Bausparer. Bis es soweit ist, kann man sich die »Green JUICE«-EP vor dem Kaminfeuer zu Gemüte führen, die Zeitschrift durchblättern, am Gewinnspiel für die »Marsimoto Filmpremiere« teilnehmen, es den Schafen nachmachen und die Wiese vernichten oder Tickets für die JUICE JAM 2012 kaufen, dort spielt Marsi als Headliner. #greenjuice

 

Foto: Paul Ripke

 

(nn)