Kendrick Lamar x Dr. Dre x Just Blaze

    Am 22. Oktober erscheint endlich das Album »good kid, m.A.A.d. city« von Kendrick Lamar. Der technisch versierteste Rapper der jungen Garde schickt nun mit »Compton« einen wunderbaren Just Blaze-Banger als Vorbote in das Rennen um die vorderen Plätze der kommenden Großverdiener.

    Dr. Dre, der Förderer und Investor des Unterfangens, hat sich ebenfalls einen Verse schreiben lassen, gibt etwas zweifelhaft zu Protokoll, dass er die Narcotics importiert, welche später als Restspuren auf den Klospülungen Kaliforniens vergilben, reicht den Blunt an Kendrick weiter und lobt seinen Heimatbezirk in den höchsten Tönen.

    Der Song hätte sicher auch ohne den alten Herren funktioniert, doch da Kendrick weiterhin in jedem Track beweist, dass er mit den Wörtern, Silben und Betonungen Dinge anstellen kann, die beim Großteil seiner Kollegen zum Tode durch Erstickung führen, sieht man hier über die Karikatur einfach Mal drüber hinweg. Großer Song, das Album kann kommen.

    good kid, m.A.A.D. city Tracklist:

    1. Sherane a.k.a Master Splinter’s Daughter
    2. Bitch, Don’t Kill My Vibe
    3. Backseat Freestyle
    4. The Art of Peer Pressure
    5. Money Trees (feat. Jay Rock)
    6. Poetic Justice (feat. Drake)
    7. good kid
    8. m.A.A.d city (feat. MC Eiht)
    9. Swimming Pools (Drank) [Extended Version]
    10. Sing About Me, I’m Dying of Thirst
    11. Real (feat. Anna Wise)
    12. Compton (feat. Dr. Dre)
    13. The Recipe (feat. Dr. Dre) [Bonus Track]
    14. Black Boy Fly (Bonus Track)
    15. Now or Never (feat. Mary J. Blige) [Bonus Track]
    16. Collect Calls (Bonus Track)
    17. Swimming Pools (Drank) [Bonus Track]

    (nn)