Kendrick Lamar formuliert offenen Brief an TuPac

tupac

Am 13. September 1996 erlag Tupac Amaru Shakur seinen Schussverletzungen in einem Krankenhaus in Nevada. 19 Jahre ist es damit mittlerweile her, dass sich die HipHop-Welt von einem seiner Größten viel zu früh verabschieden musste. Tupacs Erbe wird vermutlich auf ewig weiterleben. Nicht zuletzt ist dies wiederum der Verdienst von Rappern wie Kendrick Lamar, der nicht müde wird, Pac als eine seiner größten Inspirationen zu nennen und ihm entsprechend Tribut zu zollen. In »Mortal Man«, das auf dem jüngsten Epos »To Pimp A Butterfly« zu finden ist, arrangierte Kendrick ein täuschend echtes Interview mit TuPac, in dem die beiden über soziale Ungerechtigkeit und Rassimus in den USA sprechen, das mit Beiträgen anno 1994 in der Gegenwart kaum an Relevanz verloren hat. Anlässlich des gestrigen Jahrestag von 2Pacs Tod formulierte Kendrick wiederum einen offenen Brief an seinen großen Helden, der auf 2pac.com veröffentlicht wurde. Zurück ins Jahr 1995, in dem Pac noch lebte und ein achtjähriger Kendrick das erste Mal in den Bann seines großen Idols gezogen wurde.

tupac_kendrick