Kanye West – Fade // Video

Kanye West_Fade

Tanzszenen wie in »Flashdance«, ein kurzer Softporn unter der Dusche und zum Abschluss noch eine Prise Absurdität: Ja, Kanye West beschenkt die Menschheit mit weiterem Videomaterial zu seinem Album »The Life Of Pablo«. Im Zuge der MTV Video Music Awards 2016 veröffentlicht Ye die Visuals zu dem Track »Fade«. Ein klein wenig verstörend und mit viel nackter Haut, folgt das Video seinem Vorgänger »Famous« und zeigt wie erwartet ausreichend kontroverse Szenen, um Twitter und Co. für einige Tage zu beherrschen. Die Sängerin Teyana Taylor, welche schon seit 2012 bei G.O.O.D Music gesignt ist, beweist ihre Tanzkünste, indem sie sich verschwitzt auf dem Boden eines Gyms räkelt. Nach getaner Arbeit wartet unter der Dusche ihr Ehemann, der Basketballprofi Iman Shumpert, neben ihrer acht Monaten alten Tochter Junie und einer Horde Schafe. So oder so: die Kombination aus Eighties-Ästhetik und der auf dem Chicago-House-Klassiker »Mystery Of Love« basierenden Produktion funktioniert.


 
Das eigentliche Kanye-Highlight der diesjährigen VMAs war jedoch nicht die Videopremiere, sondern die siebenminütige Rede, mit der Ye den Clip ankündigte. Dass der Stream-of-Consciousness-Monolog scheinbar wahllos Themen aneinanderreiht, die wenig Botschaft und Sinn enthalten: geschenkt.