Jay-Z & Kanye West Video

    »Tears on the mausoleum floor, blood stains the colosseum doors.« Watch The Throne. Die feudale und opulente Abfahrt des mondänen Lebens. Der Song »No Church In The Wild« feat. Frank Ocean findet den Hollywood-Weg in die sozialkritische aber dennoch ziemlich üppig ausgestattete F. Scott Fitzgerald-Adaption »The Great Gasby«. Das offizielle Video darf dann doch ein wenig glanz- und schonungsloser sein. Jay-Z und Kanye haben ein Auge aufs Sotheby’s und eins auf die weltweiten Riots. Kanye scheint nach all seinen Filmrissen den Besuch bei der New Yorker »Occupy Wall Street« nicht vergessen zu haben. Die Eindrücke und Ideen haben Jay und Kanye an Romain Gavras weitergeleitet. Romain versorgte bereits Justice und M.I.A. mit fantastischen Videos, hatte vermutlich auch hier freie Hand und verzichtete auf die MCs als Hauptdarsteller.

    Wir sehen eine nicht näher beschriebene Demonstration in einer Großstadt. Der Zusammenstellung der Jugendlichen nach, könnte es durchaus Paris sein, jedoch musste Prag als Drehort herhalten. Worum es bei der Auseinandersetzung geht, ist nicht ganz klar. Die Stimmung ist allerdings schon ziemlich gekippt, die Stadt wirkt verlassen, mehr oder weniger zerstört und die Jugendlichen sind alles andere als gut gelaunt. Eindringliche Zeitlupenfahrten, Molotowcocktails und erschreckend faszinierende und realistisch dargestellte Gewaltszenen zwischen Demonstranten und Polizeibeamten. Interessant ist, dass man die Angst und Wut in den Gesichtern auf beiden Seiten erkennt. Tagsüber haben die Kids nicht viel zu melden und werden ziemlich bitter niedergeschlagen, doch nachts wendet sich das Blatt. Bengalos, Laser-Shows in der Tiefgarage, brennende Polizeiautos, Feuerwerk und Elefanten. Apocalypse. Groß.

    (nn)