J. Cole: 4 Your Eyez Only – A Dreamville Film // Doku

Bereits vor zwei Wochen hatte der US-amerikanische Pay-TV-Riese HBO sich in Sachen J.Cole als filmischer Wiederholungstäter ausgezeichnet und den zweiten Film mit dem Dreamville-Bürgermeister im TV ausgestrahlt. Nun ist der fast einstündige Recap auch für das normalsterbliche Fernseh- und Internetvolk als Stream auf Coles YouTube verfügbar. Ähnlich wie schon das dreiviertelstündige Tuchfühlungs-Kino »Eyes« aus dem Dezember 2016, beleuchtet »4 Your Eyez Only – A Dreamville Film« die Entstehungsgeschichte zum letztjährigen Platin-Longplayer und Bestenlisten-Liebling, enthält zwei neue Videos (»Changes« und »Neighbors«), aber begleitet das Roc-Nation-Signing auch während Besuchen und Gesprächen in Baton Rouge, Ferguson und seiner Heimatstadt Fayetteville in North Carolina. Hood Love is good love.

Eine Liebe, die das SWAT-Team aus dem ebenfalls im Film enthaltenen Video zu »Neighbors« nur bedingt teilen mag. Die Visulas zur zweiten Auskopplung aus »4 Your Eyez Only« sind hierbei so unverfälscht wie bizarr – handelt es sich doch um Aufnahmen der Überwachungskameras des legendären Sheltuh, J.Coles Studio und Eigenheim. Wo sich also mancher Vokabelakrobat ein paar Kiffer-Paranoia-Storys zusammenfantasieren muss, berichtet Cole also in der Tat über das, was so vor seiner Haustür passiert. Wow. Und wer hat bei euch letztens so angeklopft?