House Of Pain auf Tour

    Ohne »Jump Around« in den digitalen Crates verlässt immer noch kaum ein HipHop-DJ das Haus. Trotzdem macht man einen Fehler, wenn man House of Pain, dessen Name übrigens an einen Roman von H.G. Wells angelegt, nur auf ihren großen Hit reduziert. In den Neunzigern veröffentlichte das Dreigespann insgesamt drei Alben, deren stärkste Songs Danny Boy und Everlast (DJ Lethal bleibt im heimischen Kalifornien) im kommenden Juli auch in sechs deutschen Städten performen werden. Rumspringen darf man natürlich trotzdem.

    19.07. – Köln, Stollwerk
    20.07. – Frankfurt, Batschkapp
    21.07. – München, Backstage Halle
    23.07. – Serengeti Festival, Schloß Holte-Stukenbrock
    24.07. – Berlin, C-Club
    25.07. – Hamburg, Grünspan

    Tickets gibt es hier.