Ein Hacker hat dafür gesorgt, dass N.W.As »F*ck Tha Police« in Dauerschleife über den Polizeifunk abgespielt wird // News

Kritikäußerung Neuseeländischer Art: Berichten der »Otago Daily Times« zufolge hat ein Hacker kürzlich eine Radiofrequenz der örtlichen Polizei der Stadt Dunedin übernommen, um die Ordnungshüter auf Streife mit dem N.W.A-Classic »F*ck Tha Police« zu beschallen – in Dauerschleife, versteht sich. Genauso versteht sich natürlich, dass eine derartige Beeinträchtigung der Frequenzen zum einen ein Sicherheitsrisiko birgt, zum anderen auch drastische Strafen nach sich ziehen kann: »Any interference with a police radio constitutes a risk to public safety, and anyone caught doing this can face a penalty of criminal nuisance and up to one-year imprisonment«, wird Kommissar Kevin Lloyd in der »Otago Daily Times« zitiert. Das Schlitzohr, das hinter dieser Aktion steckt, scheint das eher wenig zu jucken.