Freddie Gibbs x Madlib

    »Another MadGibbs Invazion«…Was auf »Thuggin’« schon perfekt gepasst hat, wird auf »Shame« folgerichtig weitergeführt. Otis Jackson Jr. choppt endlich wieder Soul-Samples, wie nur er es beherrscht und Freddie Gibbs erzählt eine Liebesgeschichte, wie nur ihm sie widerfahren kann.

    Er chillt im Crib der Auserwählten, genießt die Freundschaft mit Vorzügen, wacht am Morgen danach mit der Knarre unter seinem Kissen auf und bereit das Frühstück vor: Wake up, Bake up. Eigentlich ein ganz normaler Tag für ihn. Dass sogar ihre Freundinnen seine Gelegenheits-Partnerin eine Ho‘ nennen, stört sie selbst und ihn am wenigsten. So ruft sie, immer pünktlich wenn ihr Freund das Haus verlässt den Freddie an – »Take the walk of shame.« Gibbs überlässt die Frau natürlich mit gebrochenen Herzen ihrem eigentlichen Partner, verpackt das aber so grandios humoristisch, das sogar der betrogene Partner schmunzeln müsste: »Took it in that, hit that, wish I could say it was accidentally/Like I stepped on a banana peel and fell in that pussy«. Große Unterhaltung.

    Schön, dass Stones Throw daraus eine 12-inch-EP mit einigen Bonus Beats zusammengestellt hat. Das MadGibbs-Album darf aber trotzdem bald mal erscheinen.

    (cs)